Yogatradition nach Krishnamacharya und Desikachar (Viniyoga)

Diese Yoga-Tradition zeichnet sich dadurch aus, dass sie die Besonderheiten, die jede Übende mitbringt, respektiert und berücksichtigt. Die Übungen werden entsprechend verändert und angepasst. Dadurch eignet sich diese Tradition für alle, die von den positiven Wirkungen des Yoga profitieren möchten, und natürlich auch in der besonderen Zeit der Schwangerschaft.

Ziele des Yoga sind die Förderung der körperlichen Beweglichkeit und Kraft, die physische Entspannung und mentale Ausgeglichenheit und die Erweiterung unserer Grenzen und somit das Erreichen einer größeren inneren Zufriedenheit. Dafür stehen uns die Mittel der Körperübungen (âsana), der Atemübungen (prânâyâma) und der konzentrativen Übungen und Meditationen zu Verfügung. Der Atem spielt eine besondere Rolle. Er wird in jede Übung mit einbezogen. Jede Schwangere übt in ihrem eigenen Atemrhythmus. Die Übungseinheiten folgen einem schrittweisen Aufbau.

Mithilfe von Yoga können wir ...

unsere Gesundheit erhalten und fördern.
Yoga kann dazu beitragen uns beweglich zu halten, Kraft zu entwickeln und unsere Körperfunktionen zu harmonisieren.

Entspannung finden.
Eventuell vorhandene Spannungen können abgebaut werden. Unsere Gedanken kommen zur Ruhe.

Stress bewältigen.
Ein aufmerksames Umgehen mit der Bewegung und dem Atem gibt uns die Möglichkeit uns positiv zu erleben und Abstand zum Alltagsgeschehen zu finden.

uns entwickeln.
Wir können uns selbst und anderen mit mehr Rücksicht begegnen, mehr innere Zufriedenheit und Gelassenheit erlangen und damit zu größerer innerer Freiheit finden.

Mehr über Yoga und meine Angebote erfahren Sie auf meiner Webseite www.yoga-vedic-chanting.de.