Yoga für Schwangere

Kursleitung: Stefanie Höring

In der Stunde soll Gelegenheit sein durch Wahrnehmung und Achtsamkeit für den Körper und den Atem zur Ruhe zu kommen und Zeit für sich und mit dem Kind zu finden.

den Körper bewegen und entspannen den Atem spüren und bewusst führen den Geist sammeln und beruhigen

Sie können ab der 14. Schwangerschaftswoche am Yogakurs teilnehmen und sind bis zur Geburt Ihres Kindes herzlich willkommen. Die Kurse sind fortlaufend und finden in Gruppen von 8 – 10 Teilnehmerinnen statt. Sie können jederzeit einsteigen, wenn ein Platz frei ist. Eine Anmeldung und ein vorheriges telefonisches Gespräch sind mir jedoch wichtig.

Jede Yogastunde setzt sich aus Körperübungen (âsana), Atemübungen (prânâyâma) und Entspannungsübungen im Liegen oder Sitzen (Körpermeditation) zusammen.

Die Bewegungen sind sanft und fließend. Sie erhalten und verbessern die Beweglichkeit und die Kraft des ganzen Körpers und stärken besonders den Rücken, sodass eventuellen Schwangerschaftsbeschwerden vorgebeugt wird. Die Abläufe werden auf die einzelne Schwangere abgestimmt. Jede Frau kann mit üben, unabhängig von den individuellen Gegebenheiten und Möglichkeiten und auch unabhängig von der jeweiligen Schwangerschaftswoche.

Der Atem ist ein wichtiges Mittel, um zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit zu gelangen. Für Sie als schwangere Frau hat der Atem noch eine darüber hinausgehende Bedeutung: Er kann bei der Geburt sehr hilfreich und unterstützend sein.
Die Yogaübungen werden in Verbindung mit dem Atem durchgeführt, sodass Sie ihren eigenen Rhythmus finden können und mit Ihrem eigenen Atem vertrauter werden. Besondere Atemübungen, in denen Sie lernen den Atem in den Bauch strömen zu lassen oder auf einen Ton oder eine Silbe auszuatmen, unterstützen den Umgang mit dem Atem. Er wird bewusster erlebt und vertieft.
In der besonderen Situation der Geburt kann er benutzt werden, um aktiv auf den Geburtsverlauf einzuwirken. Immer wieder berichten die Frauen nach der Entbindung davon wie sehr der Atem ihnen bei der Geburtsarbeit geholfen hat und wie unterstützend insbesondere das Tönen war.

Mit den Entspannungsübungen lernen Sie, wie Sie sich sowohl im Alltag als auch bei der Geburt erholen und wieder Kraft schöpfen können. Die Körperwahrnehmung wird gefördert, sodass Sie mit den Veränderungen, die in der Schwangerschaft auftreten, bewusster umgehen können.
Jede Yogastunde bietet die Möglichkeit Zeit für sich selbst und mit dem ungeborenen Kind bewusst und aufmerksam zu verbringen.

Mehr über Yoga und meine Angebote erfahren Sie auf meiner Webseite www.yoga-vedic-chanting.de.